Sonderveranstaltungen

TERMINE 2019

DIE WIESE – EIN PARADIES NEBEN

Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfache Weide bereithalten kann.

mit anschl. Filmgespräch

in Kooperation mit dem Bund Naturschutz Ansbach

Termin SO 31. März 2019 | 17:00 Uhr | Studiokino

Irre Nächte in Mittelfranken

Psychiatrie im Film mit anschließender Gesprächsrunde

LARS UND DIE FRAUEN“

Der 2007 erschienene Film von Regisseur Craig Gillespie erzählt die Geschichte von Lars Lindstrom, der anders ist als die anderen. So anders, dass selbst sein Bruder Gus und seine Schwägerin Karin kaum Kontakt zu ihm haben. Doch Lars‘ Einsamkeit hat ein Ende als Bianca in sein Leben tritt. Als er seine Verlobte seinem Bruder und dessen Frau vorstellt, staunen die nicht schlecht: Bianca ist eine lebensechte Puppe. Dass Lars seine Zukünftige als wunderschön und vor allem lebendige Frau betrachtet, veranlasst Gus und Karin, die Ärztin Dr. Dagmar zu konsultieren. Doch die hat eine kuriose Lösung für das Problem: Lars‘ Umfeld soll Bianca als dessen Freundin akzeptieren und als neues, vollwertiges und vor allem lebendiges Gemeindemitglied behandeln. Die seltsame Methode führt zu außergewöhnlichen Begegnungen, die Lars‘ Leben Stück für Stück verändern.

Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren Ärzte, Psychologen und Sozialpädagogen mit Ihnen über den Film und seine Darstellungen und Botschaften.

Der Eintritt ist frei.

Sitzplatzreservierungen sind nicht möglich.

Termin Mo. 01. April 2019 | 19:30 Uhr | Studiokino