Raritäten auf zehn Saiten

Duo Szabó-Flowers

Ildikó Szabó (Violoncello), Jesse Flowers (Gitarre)

TERMIN Fr 8.12.2017 – 19.30 Uhr – Tagungszentrum Onoldia
KONZERTEINFÜHRUNG 19.00 Uhr

Preise KPM / VVK € 26,- / 22,- / 18,- / 14,- / 9,- Karten

Ein seltenes Kammermusik-Duo bilden die ungarische Cellistin Ildikó Szabó und der deutsch/chinesisch/australische Gitarrist Jesse Flowers. Die Werke des Programms reichen vom berühmten italienischen Violoncello-Virtuosen und Komponisten Luigi Boccherini über Franz Schuberts Arpeggione-Sonate bis Manuel de Falla und Astor Piazzolla. Die meisten Stücke sind Bearbeitungen für diese Instrumenten- Kombination, so wird in Boccherinis c-Moll-Sonate der Basso continuo auf der Gitarre ausgeführt, in Schuberts Arpeggione-Sonate wird die Klavierstimme auf die Gitarre übertragen. Im Mittelpunkt des Programms steht die Gitarrensonate op. 47 des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera.

Die Kombination von Violoncello und Gitarre stellt eine klanglich überaus reizvolle Instrumenten-Paarung dar.

Luigi Boccherini
Sonate c-Moll für Violoncello und Gitarre G. 2

Franz Schubert
Arpeggione-Sonate a-Moll D 821

Astor Piazzolla
Invierno Porteño

Alberto Ginastera
Sonate für Gitarre op. 47

Manuel de Falla
Siete canciones populares españolas