Russische Kammerphilharmonie
St. Petersburg

Evgeny Brakhman (Klavier), Juri Gilbo (Leitung)

TERMIN Do 26.4.2018 – 19.30 Uhr – Tagungszentrum Onoldia
KONZERTEINFÜHRUNG 19.00 Uhr

PreisE (J) KPM / VVK € 35,- / 30,- / 25,- / 19,- / 15,- Karten

Die 1990 von Absolventen des Staatskonservatoriums «Rimsky-Korsakow» gegründete Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg eröffnet den Abend mit Filmmusik: Der Ouvertüre zu der Jules Verne-Verfilmung «Die Kinder des Kapitän Grant» aus dem Jahr 1936. Der russische Pianist Evgeny Brakhman präsentiert das zweite Klavierkonzert aus den Jahren 1912/1913 von Sergej Prokofiew, dessen Uraufführung mit dem Komponisten am Klavier im Sommer 1913 in Pawlowsk bei St. Petersburg stattfand. Die Komposition ist eines der bekannteren Musikwerke der Moderne, enthält neben seinen für den Expressionismus typischen dissonanten Passagen allerdings auch ausgedehnte romantische Abschnitte.

Zum Abschluss des Abends hören wir Tschaikowskys Vierte Sinfonie in f-Moll, die dieser «mit echter Inspiration vom Beginn bis zum Ende» sowie «mit Liebe und glühender Begeisterung» schrieb. Sie gilt unter Tschaikowskys Werken als das mit der größten autobiographischen Nähe (inwieweit sein eigenes Programm, das er an Frau von Meck schickte, für die Musik bindend ist, ist jedoch umstritten).

Isaak Ossipowitsch Dunajewski
Ouvertüre Die Kinder des Kapitän Grant

Sergej Prokofiew
Klavierkonzert Nr. 2

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 4 f-Moll