Neujahrskonzert

Ansbacher Kammerorchester

Vadim Chaimovich (Klavier)
Karl Friedrich Beringer (Leitung)

TERMIN Sa 26.1.2019 – 19.30 Uhr – Onoldiasaal
KONZERTEINFÜHRUNG 19.00 Uhr

Preise VVK € 28,– / 25,– / 20,– Karten

Im 41. Jahr der Neujahrskonzerte des Ansbacher Kammerorchesters steht mit Karl-Friedrich Beringer der Dirigent des ersten dieser Konzerte im Jahr 1978 am Pult. Das Konzert eröffnet mit Ouvertüre und Tanz der Furien aus Christoph Willibald Glucks „Azione teatrale per musica“ von 1762. Wolfgang Amadeus Mozarts 20. Klavierkonzert entstand im Februar 1785 in Wien. Das d-Moll-Konzert KV 466 wurde in den vergangenen 230 Jahren zu einem Lieblingswerk vieler Pianisten, allen voran Ludwig van Beethoven, der die ersten Kadenzen dazu komponierte. Das Kammerorchester hat als Solisten für dieses Werk den litauischen Pianisten Vadim Chaimovich eingeladen. Das dritte Werk des Abends ist Peter Tschaikowskys zwischen Dezember 1875 und Mai 1876 komponierter Klavierzyklus „Die Jahreszeiten“, in einer interessanten Fassung für Klavier, Streichorchester und Sprecher von David Geringas und dessen Klavier und Lebenspartnerin Tatjana Schatz.

Christoph Willibald Gluck
Orpheus und Euridike: Ouvertüre und Tanz der Furien

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466

Peter Tschaikowsky
Die Jahreszeiten op. 37a
(Fassung für Klavier, Sprecher und Streichorchester; Bearb.: Schatz / Geringas)