Klavierabend

Mariam Batsashvili

 (Klavier)

TERMIN Di 26.2.2019 – 19.30 Uhr – Onoldiasaal
KONZERTEINFÜHRUNG 19.00 Uhr

Preise KPM / VVK € 26,– / 22,– / 18,– / 14,– / 9,– Karten

Die 25-jährige Pianistin Mariam Batsashvili zählt zu den großen musikalischen Hoffnungsträgern am Klavier. Internationale Aufmerksamkeit erlangte sie, als sie 2014 den 10. Franz Liszt Klavierwettbewerb in Utrecht gewann.
Batsashvili eröffnet mit Ferruccio Busonis Klaviertranskription von Johann Sebastian Bachs Chaconne aus der Partita II für Violine solo. Wolfgang Amadeus Mozarts Rondo a-Moll KV 511 folgt. Mit seiner düsteren, von schmerzlicher Chromatik bestimmten Klangsprache, den ausgedehnten Couplets und dem häufigen Changieren zwischen Moll und Dur gehört das Rondo zu den bedeutenden und bekenntnishaften Einzelstücken Mozarts. Nach Franz Schuberts Impromptu f-Moll, dessen Aufbau sich entfernt an der Sonatenhauptsatzform orientiert, folgt Franz Liszts Ungarische Rhapsodie Nr. 12 cis-Moll. Abschließend Ludwig van Beethovens Klaviersonate B-Dur op. 106 aus dem Jahre 1817.

Johann Sebastian Bach
Ferruccio Busoni Chaconne d-Moll BWV 1004

Wolfgang Amadeus Mozart
Rondo a-Moll KV 511

Franz Schubert
Impromptu f-Moll op. 142 Nr. 1 / D. 935

Franz Liszt
Ungarische Rhapsodie Nr. 12 S. 244/12

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 „Hammerklavier-Sonate“