Große Symphonik

Nürnberger Symphoniker

Clair-Obscur Saxophonquartett
Thomáš Braun (Leitung)

TERMIN Do 10.10.2019 – 19.30 Uhr – Onoldiasaal
KONZERTEINFÜHRUNG 19.00 Uhr

Preise KPM / JKPM (+) / KBA / VVK € 35,– / 30,– / 25,– / 19,– / 15,– Karten

Quirlige Quellen, der Lauf der Moldau durch Wälder und Fluren und die majestätische Mündung in die Elbe – mit Smetanas „Moldau“ lassen die Nürnberger Symphoniker eindrückliche Bilder und Landschaften entstehen. Bunt und farbenfroh, kämpferisch und laut, aber auch eine leise Sehnsucht nach Wärme zeigend, hebt sich Schneiders „Berlin Punk“ für Saxophonquartett und Orchester ab, bevor mit Suks „Pohádka“ eine tschechische Liebesgeschichte das Konzert beschließt. Ein Abend voll großer tonmalerischer Bilder!

Bedřich Smetana
Vltava (Die Moldau).
Sinfonische Dichtung

Enjott Schneider
Berlin Punk. Konzert für
Saxophonquartett und Orchester

Josef Suk
Pohádka op. 16 (Märchen)