Sophie Oldenstein

Dramaturgin & Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sophie Oldenstein stammt aus Mainz am Rhein und hat dort Theaterwissenschaft, Filmwissenschaft und evangelische Theologie studiert. Parallel zu ihrem Studium hospitierte und assistierte sie an verschiedenen Theatern in Frankfurt, Wiesbaden und Köln und betreute erste eigene Produktionen als Dramaturgin.
Nachdem sie ihr Studium 2012 mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, führten sie Engagements als Regieassistentin ans Nordharzer Städtebundtheater und das Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Von 2014 bis 2017 war sie Dramaturgin und Theaterpädagogin am Landestheater Eisenach.
Sophie Oldenstein promoviert an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über Zauberkunst im Umbruch zur Moderne und verbrachte als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes Forschungsaufenthalte in Wien und Washington D.C.
Von 2008 bis 2013 war sie Mitarbeiterin bei „FILMZ – Festival des deutschen Kinos“ in Mainz und gehörte 2011 dessen künstlerischer Gesamtleitung an. Während ihres Studiums arbeitete sie fünf Jahre als freie Mitarbeiterin für die Tageszeitung „Rüsselsheimer Echo“.
Seit der Spielzeit 2017/18 leitet sie am Theater Ansbach die dramaturgische Abteilung und ist Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Michael Schmidt

Dramaturgie & Theaterpädagogik

Michael Schmidt studierte zunächst Germanistik und Theaterwissenschaft in Bamberg und Erlangen, ab 1993 Schauspiel und Dramaturgie an der Akademie für darstellende Kunst Ulm. Engagements als Theaterpädagoge, Dramaturg, Schauspieler und Regieassistent führten ihn an die Theater in Castrop-Rauxel, Stuttgart, Neubrandenburg, Neustrelitz und München. Es folgten freie Theaterarbeiten im Ruhrgebiet und in Stuttgart als Dramaturg, Theaterpädagoge, Regisseur und Schauspieler. Mit Profis, erwachsenen Amateuren, Kindern und Jugendlichen entstanden diverse Inszenierungen und Stückentwicklungen.
Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit ist das Kinder- und Jugendtheater sowie die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen und genreübergreifenden Theaterformen.
Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Michael Schmidt am Theater Ansbach als Dramaturg und Theaterpädagoge engagiert.

Anke Merklein

Künstlerische Leiterin der Ansbacher Puppenspiele

Anna Hercher

Regie- & Dramaturgieassistentin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Hercher wurde in Tel-Aviv/Israel geboren. Da ihre Mutter aus Israel stammt, spricht sie neben Deutsch und Englisch auch fließend Hebräisch. Nachdem sie ihr Abitur 2012 in Berlin absolvierte, sammelte sie an diversen Berliner Theatern als Hospitantin erste Erfahrungen. 2013 entschloss sie sich zu einem Studium der Deutschen Philologie und der Judaistik an der Freien Universität Berlin. Dieses schloss sie 2018 mit dem Titel „Bachlor of Arts“ ab. Außerdem verbrachte sie ein Semester an der Paris Lodron Universität Salzburg.

Während ihres Studiums absolvierte sie erste Regieassistenzen in der freien Szene Berlins. Sie betreute drei Produktionen für das „SiDat! Projekttheater“. Außerdem war sie von 2014-2018 bei den Theaterscouts am Hans Otto Theater Potsdam aktiv. So brachte sie Studierenden aus verschiedensten Fachrichtungen das Theater näher. Dies führte dann 2016 auch zu einer Hospitanz am Hans Otto Theater.

Seit August 2018 arbeitet Anna Hercher fest als Regie und Dramaturgieassistentin am Theater Ansbach.

Bernadette Krenzer

Regie- & Dramaturgieassistentin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bernadette Krenzer, geboren 1993 in Fulda, machte erst eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten, bevor sie ihrem Drang nachgab und auf eine Schauspielschule wechselte. Von 2014 – 2018 besuchte Bernadette die Schauspielschule Kassel (staatlich anerkannt). Schon während ihrer Ausbildung trat sie beim Theater in der Wolfsschlucht mit „Es war einmal“ und „2 Ehrenwerte Damen“ auf und inszenierte „Dornröschens Traum“. Weiterhin war sie bei der Uraufführung von „Walnussbrot“ (Autor und Regie: Daniela Schönberg) als Silvia Köhler zu sehen. Nach Ihrer Ausbildung war sie als Moderatorin mit dem Theater Nimmerland auf Tour und trat im Musical „Swing that Thing“ auf.
Seit der Spielzeit 2018/19 ist Bernadette am Theater Ansbach als Regie- und Dramaturgieassistentin mit Spielverpflichtung engagiert.