Theater Ansbach | Hendrik Kürsten
Theater, Konzert, Ansbacher Puppenspiele, Kino, Dr. Susanne Schulz, Intendantin
11570
page-template-default,page,page-id-11570,page-child,parent-pageid-11093,,qode-theme-ver-7.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Hendrik Kürsten

Bühnen- und Kostümbild

Hendrik Kürsten, geboren 1942 in Berlin, studierte von 1965 bis 1971 Theatermalerei und Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.
Im Rahmen des Studiums übernahm er Praxisausstattungen an den Landesbühnen Sachsen und den Städtischen Bühnen Erfurt, wo er im Anschluss als Bühnen- und Kostümbildner für Oper, Operette und Schauspiel engagiert war.
Von 1979 bis 1981 arbeitete er als Ausstattungsleiter in Frankfurt an der Oder und war von 1981 bis 1985 in Magdeburg engagiert. Von 1986 bis 1995 übernahm er die Ausstattungsleitung am Hans-Otto-Theater Potsdam und 1995 bis 2005 am Landestheater Eisenach.

Zu seinen letzten Arbeiten zählen die Musicals DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL und die ROCKY HORROR SHOW an der Alten Oper Erfurt. Kürsten übernahm außerdem zahlreiche Gastengagements in Berlin ,Leipzig, Graz, St.Pölten, dem Nationaltheater Weimar und in Wien.

Inszenierungen Der Kuss der Spinnenfrau