Nicola Minssen

Bühne und Kostüme

Nicola Minssen ist als Bühnen- und Kostümbilderin international im Bereich Theater, Oper, Performance und Film tätig und lebt in Berlin und Fredrikstad, Norwegen. Ihre letzten Premieren in Eigenverantwortung hatte sie z.B. am Theater Erfurt (Februar 2019), der Schaubühne Leipzig / Oper Leipzig (Mai 2017), mit Qendra Multimedia in Pristina, Kosovo (Mai 2017), und am Gerhart Hauptmann Theater Görlitz, Deutschland (Juni 2017). Am Theater Ansbach durfte Sie 2016 ihr Debut feiern, zusammen mit dem Regisseur Alvaro Schoeck und der Produktion „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ von Eugene O´Neill. Als künsterlische Mitarbeiterin arbeitet sie zusammen mit Alexander Polzin an Häusern wie dem Teatro Real Madrid, den Osterfestspielen Salzburg u.ä. Im Mai 2019 brachten sie gemeinsam Tristan und Isolde an der belgischen Nationaloper „La Monnaie“ in Brüssel zur Premiere. Seit einigen Jahren erforscht sie mit ihrem Langzeit-Forschungsprojekt „Animance – der animierte Raum“ neue künstlerische Richtungen und Arbeitsfelder.

Inszenierungen
Minna von Barnhelm