Amadeus – vom Schicksal begünstigt, von Gott geliebt?
Mittwoch, 29. Januar 2020, um 19:30 Uhr im Großen Haus des Theater Ansbach

Regionalbischöfin Gisela Bornowski, Bezirksbäuerin Christine Reitelshöfer und Intendantin Dr. Susanne Schulz widmen sich in diesem Jahr den Kernthemen der musikalischen Theaterproduktion AMADEUS des Theater Ansbach. Der letzte gemeinsame geistliche Abend soll sich mit den Konflikten des Stückes um Neid, Missgunst, Hass, Schicksal und Gottes Liebe auseinandersetzen. Das Stück AMADEUS feierte in einer Inszenierung von Susanne Schulz im Oktober 2019 Premiere.

Musikalisch und theatral wird der Abend vom Landfrauenchor BBV Ansbach, dem Singkreis Weihenzell, der Sängerin Nina Rühl und den Schauspielern Gerald Leiß (Mozart) und Hartmut Scheyhing (Salieri)  getragen. Im Anschluss sind Sie herzlich zu frischem Bauernbrot und Aufstrichen im Theaterfoyer eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Spende für die Palliativmedizin des Klinikums Ansbach und die Theaterarbeit.