Theater Blaues Haus (Krefeld)

Das kleine Nachtgespenst

Eine Spuk- und Truggeschichte | Ab 4 Jahren

Ein alter Keller, Menschen kommen nicht oft hier hinunter. Und das ist auch gut so, denn sonst hätten sich hier niemals so viele verschiedenartige Gespenster eingenistet. Doch immer nur die eigenen Artgenossen bespuken und um die Abflussrohre schweben – das ist Mini, dem kleinen Nachtgespenst, zu wenig. Es will mehr erleben.
Da kommt eine Kanalratte namens Randalf gerade recht. Randalf ist auf der Suche nach Fressbarem und hat wenig Verständnis für Minis Annäherungsversuche. Doch das Nachtgespenst gibt so schnell nicht auf, es will bei der Futtersuche helfen.
Doch wie findet man etwas Fressbares, wenn man noch nicht mal weiß, was Hunger ist? Nach anfänglichen Missverständnissen und Schwierigkeiten entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft, die von den anderen Gespenstern nicht gern gesehen wird. Gespenster vertragen sich nun mal nicht mit Ratten!

REGIE & TEXT Stella Jabben
SPIEL & AUSSTATTUNG Volker Schrills
REGIEBERATUNG P.K. Steinmann
IDEE & TEXT Stella Jabben, Volker Schrills, P.K. Steinmann

TERMIN Sa 19.1.2019 – 15.00 Uhr – Angletsaal
SPIELDAUER 50 Minuten

FV € 7,50 / 5,-