Nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm
von Václav Vorlíček und František Pavlíček
Musik Von Karel Svoboda
in einer Bearbeitung von Cécile Kott

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Weihnachtsmärchen
Ab 6 Jahren

Nach dem Tod ihrer Eltern lebt Aschenbrödel als Waise auf dem ehemaligen Gutshof ihres Vaters unter der Fuchtel ihrer bösartigen Stiefmutter und deren Tochter Dora, die sie wie eine Dienstmagd behandeln. Als der König und die Königin den Hof besuchen, gelingt es der Stiefmutter durch allerlei Schmeicheleien, eine Einladung für den anstehenden Ball im Schloss zu ergattern.
Währenddessen begegnen sich der Prinz und Aschenbrödel zufällig im Wald. Mit Hilfe dreier verzauberter Haselnüsse schafft es das Mädchen, sich unbemerkt auf den Ball zu schleichen und den Jüngling wiederzusehen. Dieser erkennt sie jedoch zunächst nicht. Als sie übereilt aufbrechen muss, macht er sich mit Aschenbrödels verlorenem Schuh auf die Suche nach der unbekannten Schönheit.
Der deutsch-tschechische Märchenfilm DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL verzaubert seit 1973 Kinder wie Erwachsene. Er erzählt die Geschichte einer jungen, selbstbewussten Frau, die sich ihren Platz in der Welt zu erobern weiß.

Die Nutzung der Filmmusik erfolgt mit freundlicher Genehmigung von ProVox Music Publishing, Prag.
Die Nutzung des Filmtitels erfolgt mit freundlicher Genehmigung der DEFA-Stiftung.
Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin, mit freundlicher Genehmigung der Agentur DILIA, Prag.

Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht. Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht. Ein silbernes Kleid mit Schleppe, aber eine Prinzessin ist es nicht.

Aschenbrödel

Inszenierung Cécile Kott
Bühne & Kostüme Anna-Sophia Blersch
Musik Hartmut Scheyhing

BESETZUNG

ASCHENBRÖDEL
Sophie Weikert

PRINZ, TAUBE
Sergej Czepurnyi

KAMIL, NIKOLAUS
Hartmut Scheyhing

WINZEK, KÖNIG
Andreas Peer

DORA, KÖNIGIN, EICHHÖRNCHEN
Anna Mariani

STIEFMUTTER, ROSALIE, TAUBE
Claudia Dölker

Premiere Sa 1.12.2018 16.00 Uhr

TERMINE

Di 18.12.2018 - 09.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Di 18.12.2018 - 11.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Mi 19.12.2018 - 09.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Mi 19.12.2018 - 11.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Do 20.12.2018 - 09.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Do 20.12.2018 - 11.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Fr 21.12.2018 - 10.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Fr 21.12.2018 - 19.30 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Sa 22.12.2018 - 15.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Sa 22.12.2018 - 17.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
So 23.12.2018 - 15.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus
Mi 26.12.2018 - 15.00 Uhr Theater Ansbach - Großes Haus