Nach dem Roman von Peter Høeg
Bühnenfassung von Armin Petras und Juliane Koepp

Fräulein Smillas Gespür für Schnee

Schauspiel

Als ihr Nachbarsjunge Jesaja vom Dach ihres Kopenhagener Wohnhauses stürzt, will Smilla Jaspersen nicht an einen Unfall glauben. Sie ist der festen Überzeugung, dass jemand das Kind, das wie sie aus der indigenen Bevölkerung Grönlands stammt, verfolgt hat. Gemeinsam mit ihrem Nachbarn, einem geheimnisvollen Mechaniker, stellt sie Nachforschungen an, die sie bald selbst in die Schusslinie scheinbar übermächtiger Gegner bringt. Ihre Recherchen führen Smilla und den Mechaniker bis ins ewige Eis, wo Jesajas Vater Jahre zuvor bei einer Expedition unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen war. Dort stoßen die beiden auf eine Verschwörung ungeahnten Ausmaßes.

Die Bühnenfassung von Peter Høegs Packeis-Krimi konzentriert sich kammerspielartig auf seine unangepasste Protagonistin, die trotz aller Widrigkeiten ihre Suche nach der Wahrheit und ihrer eigenen Identität nicht aufgibt.

Ich sehe das Gelungene an anderen.
Nur ich selber kann nicht gelingen.

Peter Høeg
Fräulein Smillas Gespür für Schnee

Inszenierung Annekatrin Schuch-Greiff
Bühne und Kostüme Jan Hax Halama

Premiere Sa 18.1.2020 – 19.30 Uhr – Theater hinterm Eisernen

Termine

Sa 18.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Mi 22.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Do 23.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Fr 24.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Sa 25.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Di 28.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Do 30.01.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Mi 26.02.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen
Do 27.02.2020 - 19.30 Uhr Theater hinterm Eisernen

Zusatzangebote

Theatermenschen im Dialog So 12.1.2020 – 11.00 Uhr – Foyer
Theaterpredigt So 26.1.2020 – 11 Uhr – Kapelle der Augustana-Hochschule Neuendettelsau
Publikumsgespräch Do 28.1.2020 – im Anschluss an die Vorstellung – Foyer