Theaterpredigten

Projekt mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Gumbertus und der Augustana-Hochschule Neuendettelsau

Wo es um Macht und Ohnmacht geht, um Krieg und Frieden, um Helden und Opfer oder um das Gefangensein in selbstgemachter Enge, da steht gleichzeitig in Frage, was den Menschen im Innersten ausmacht, in seinen Triebkräften und Träumen, seinen Erfolgen und seinem Scheitern.

Religion und Theater bemühen sich, die Schönheiten und Abgründe des Menschseins aufzudecken, sie zu meditieren und – zaghaft – Vorschläge für verantwortliches Handeln zu entwickeln. Religion und Theater leben von Visionen einer Welt, die anders ist. Sie stellen sie dar, im Wort, im Bild, im zeichenhaften Tun. Wenn sie einander offen wahrnehmen, dann können Religion und Theater ins Gespräch kommen, voneinander lernen, einen weiten Horizont einnehmen. Durch das Projekt der „Theaterpredigten“ erhoffen sich die Augustana-Hochschule Neuendettelsau, die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Gumbertus und das Theater Ansbach eine solche gegenseitige Inspiration. In den Gottesdiensten werden die Themen der Premieren der Spielzeit aufgenommen und insbesondere in den Predigten aus neuer Perspektive beleuchtet.

Begleitend werden die Aufführungen des Theater Ansbach zudem gemeinsam mit Dozierenden und Studierenden der Theologischen Hochschule reflektiert und diskutiert.

Termine

10.07.2016  11.00 Uhr Casanova und die Kunst der Verführung St . Laurentius, Neuendettelsau
31.07.2016  09.30 Uhr Tote wissen mehr St. Gumbertus
16.10. 2016 11.00 Uhr  Stalin Kapelle der Augustana-Hochschule
22.01.2017 10.30 Uhr Die Leiden des jungen Werther / Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe St. Gumbertus
05.03. 2017 10.30 Uhr Luther! St. Gumbertus
30.04.2017 10.30 Uhr Terror St . Gumbertus