Roland Spranger

Affe auf Lava

Klassenzimmerstück
Uraufführung

Für Jugendliche ab 12 Jahren (7. Klasse) und Erwachsene

Lasse treibt sich in seiner ehemaligen Schule herum, obwohl sie ihn echt ankotzt. Die Klassenzimmer sind voller schlechter Erinnerungen und die immer gleichen alten Lehrergesichter schleichen durch die Gänge. Hier wartet Lasse auf seinen Freund Dennis. Vor Jahren haben sich die beiden geschworen, sich heute an ihrer alten Schule zu treffen. Aber Dennis kommt nicht.

Ein Stück über gemeinsame Träume und Versprechungen, die man sich einmal gegeben hat: Von einem Leben, das „fetzt“. Und wenn sich das Leben anders entwickelt? Dann kann man sich von Drogen doch etwas nachhelfen lassen, wenn sie so harmlos sind… oder nicht?

Berauschende Kräuterdrogen versprechen einen Genuss ohne Reue – zumindest ohne juristische Konsequenzen. Notärzte sehen das anders: Sie erleben junge Menschen in qualvollen Zuständen. Kollaps, Angst und Schmerzen. Werbesprüche wie „Affe auf Lava“ nehmen eine fiese Wendung. Und plötzlich ist nicht mehr jedes Versprechen cool.

Mit Roland Spranger konnte das Theater Ansbach einen Autor gewinnen, der neben Krimis auch Theaterstücke schreibt. Er entwickelte für Ansbach und seinen Landkreis ein Stück speziell für die Aufführung in Klassenzimmern.

In Kooperation mit

Inszenierung und Ausstattung Tilmann Seidel

Kontakt und Buchung:

Michael Schmidt
Theaterpädagoge
(Tel. 0981 97040226)