Molière

Der Tartuffe

oder der Betrüger

Komödie

Der Betrüger Tartuffe hat den gutgläubigen Orgon nicht nur von seiner eigenen Frömmigkeit und aufrichtigen Freundschaft überzeugt, sondern sich auch noch als Dauergast in dessen Haus einquartiert. Dort lebt er – sehr zum Missfallen aller anderen Bewohner – wie die Made im Speck. Um sich auch noch Orgons Erbe zu sichern, bietet sich Tartuffe als Ehemann für dessen Tochter Mariane an, obwohl diese bereits mit Valère verlobt ist. Gemeinsam mit Marianes Stiefmutter Elmire, der Tartuffe unverfroren nachstellt, und Elmires Bruder Cléante setzt das junge Paar alles daran, den lästigen Parasiten endlich loszuwerden.
Molières Komödie ist eine bitterböse Satire über die Bigotterie und Scheinheiligkeit seiner Zeit und löste bei der Pariser Uraufführung 1664 einen Skandal aus. Heute zählt der TARTUFFE zu den großen Klassikern des Komödiengenres. Nach den Inszenierungen von CASANOVA UND DIE KUNST DER VERFÜHRUNG und CYRANO im Citrushaus des Hofgartens setzt das Theater Ansbach seine Sommertheatertradition in der einzigartigen Kulisse des Schlosshofes der Ansbacher Residenz fort. Die Inszenierung ist der Beitrag des Theaters zu den Ansbacher Rokoko-Festspielen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Aufführungen von „Tartuffe oder der Betrüger“ im Schlosshof der Residenz sind Open-Air-Veranstaltungen. Wir empfehlen unseren Gästen daher, sich wettergerecht zu kleiden. Beim Einlass werden zudem für den Preis von 1 Euro Regencapes verkauft. Die Benutzung von Regenschirmen ist untersagt.
Aus Witterungsgründen kann es auch zur Verzögerung des Beginns oder zu Unterbrechungen der Vorstellungen kommen. Wird eine Vorstellung witterungsbedingt vor einer Spieldauer von 20 Minuten abgebrochen, können Sie Ihre Tickets (Originale) innerhalb von 14 Tagen gegen einen Gutschein zurückgeben oder für einen Folgetermin umtauschen. Für Rückgabe/Umtausch wenden Sie sich an die jeweilige Verkaufsstelle des Tickets.
Falls eine Vorstellung nach einer Spieldauer von 20 Minuten witterungsbedingt abgebrochen werden muss, hat der Zuschauer kein Anrecht auf eine Rückerstattung des Eintrittspreises.
Die Mitnahme von Speisen und der Verzehr im Schlosshof sind untersagt, wie auch die Mitnahme von Getränken in Glasflaschen.
Das Rauchen sowie das Konsumieren von Alkohol sind innerhalb des Schlosshofes nicht gestattet.
Aufgrund von Taschenkontrollen am Einlass werden die Besucher dazu angehalten, auf große Taschen und Rucksäcke zu verzichten. Bitte haben Sie Verständnis, dass Zuschauer mit großen Taschen und Rucksäcken gegebenenfalls nicht eingelassen werden können.
Der Einlass beginnt eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Es wird keine Pause und kein gastronomisches Angebot geben. Wasser wird zur Verfügung gestellt.
Der Nacheinlass findet nach ca. 10 Minuten statt.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei unserer Sommerkomödie.

Ihr Team des Theater Ansbach

Wir sollen nicht weniger, sondern besser genießen. Die Mäßigung ist eine Kunst des Genießens.

André Comte-Sponville

Inszenierung Markus Steinwender
Bühne und Kostüme Elke König

Premiere Sa 16.6.2018 – 19.30 Uhr – Schlosshof der Residenz

TERMINE

Zusatzangebote

Theatermenschen im Dialog So 10.6.2018 – 11.00 Uhr – Foyer
Theaterpredigt So 24.6.2018 – 11.00 Uhr – St. Laurentius Neuendettelsau