Juli Zeh

Corpus Delicti

Theaterjugendclub

In einer Zukunft Mitte des 21. Jahrhunderts gibt es keine Krankheiten mehr. Damit dies auch so bleibt wird staatlicherseits ein strenges Gesundheitsprogramm, „Die Methode“, installiert. Sie besagt Kontrolle durch den Staat bei Hygiene, Ernährung und Gesundheitsvorsorge. Genussmittel, die dem Körper schaden, sind strengstens verboten. Die junge Biologin Mia Holl beginnt an diesem System zu zweifeln, als ihr Bruder Moritz anhand einer DNA-Analyse des Mordes angeklagt wird und daraufhin Suizid begeht. Denn sie glaubt an seine Unschuld.
Die Zukunftsdystopie „Corpus Delicti“ der Schriftstellerin und Juristin Juli Zeh, zunächst als Theaterstück geschrieben, sorgte in der Romanfassung für den Durchbruch der inzwischen vielfach ausgezeichneten Autorin.

INSZENIERUNG Michael Schmidt
BÜHNE & KOSTÜME Ensemble
MUSIKALISCHE LEITUNG Micha Gögelein
MUSIK Valentin Brendler | Micha Gögelein
CHOREOGRAPHIE Franziska Mast

MIT Nina Buchmann | Friederike Faralisch | Annalena Fischer | Emma Lehmann | Franziska Mast | Lisa-Marie Matschie | Loana Münz | Sofia Raffa | Eva-Marie Seidel | Annemarie Sichermann | Amelie Sievert | Antonia Trapp | Lucia Werner | Valentin Brendler | Micha Gögelein | Johannes Sichermann

Foto/Fotomontage: Micha Gögelein

PREMIERE

Fr 21.6.2019, 19.30 Uhr, Theater hinterm Eisernen

WEITERE TERMINE

Sa 22.6.2019, 19.30 Uhr, Theater hinterm Eisernen
So 23.6.2019, 19.30 Uhr, Theater hinterm Eisernen